Aktuelles

Jetzt Mitglied werden!

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

SPD NMS bei Facebook

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

wir freuen uns über ihr Interesse an der SPD Neumünster. Nur zusammen  können wir unsere Stadt lebendig und lebenswert gestalten.

Gemeinsam mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern setzen wir uns für Sicherheit und Respekt aber gegen Radikalisierung und Ausgrenzung ein.
Wir alle können in unserem Umfeld, in unserer Nachbarschaft dazu beitragen, dass Vorurteile abgebaut werden und Vernunft die Oberhand behält.

Unsere Stadt braucht wieder mehr Zusammenhalt. Neumünster darf nicht gespalten werden.

All denen, die in Not sind, die Ungerechtigkeit und Bedrängnis  erleben wollen wir zur Seite stehen. Soziale oder kulturelle Spannungen dürfen wir nicht zulassen.

Gerechtigkeit ist das Herz sozialdemokratischen Handelns.

Wir freuen uns auf ihre Antworten, Fragen oder Denkanstöße.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!
  

Ihre

Kirsten Eickhoff-Weber
Kreisvorsitzende der SPD-Neumünster

150 Jahre SPD in Neumünster

Einen ausführlichen Bericht zur Festveranstaltung am 17.03.2017 können Sie hier lesen.

Veröffentlicht von AG60plus - Neumünster am: 06.10.2017, 14:58 Uhr (214 mal gelesen)
[SPD-60plus]
14 Mitglieder der AG60plus informierten sich vor Ort über den 2.Bauabschnitt des Friedrich-Ebert-Krankenhauses.

 
Veröffentlicht von Jusos Neumünster am: 04.10.2017, 16:15 Uhr (545 mal gelesen)
[Kultur]
Pinar und Paul besuchten am 03.10.17 die Alevitische Gemeinde als Vertreter*innen des Juso-Kreisverbands, um an den Festivitäten des Asure-Fests teilzunehmen. Lest unseren Beitrag, um mehr über das gesellige Miteinander mit der Alevitischen Gemeinde Neumünster zu erfahren.

 
Veröffentlicht von SPD Neumünster-Einfeld am: 03.10.2017, 10:08 Uhr (293 mal gelesen)
[Ordnung]
Im Februar 2014 wurde die Verwaltung, auf Initiative der SPD-Ratsfraktion, mit der Erstellung eines Konzeptes für einen kommunalen Ordnungsdienst beauftragt. Dieser Beschluss wurde in der Ratsversammlung einstimmig gefasst.

Im Juni 2014 beschloss die Ratsversammlung das von der Verwaltung vorgelegte Konzept. Einzig die Fraktion der Grünen stimmte geschlossen gegen diese Vorlage.

 
Veröffentlicht von Kirsten Eickhoff-Weber, MdL am: 22.09.2017, 16:15 Uhr (1170 mal gelesen)
[Allgemein]
Versprochen gebrochen: Die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge wurde vom CDU-Kandidaten in seinem Wahlkampf in Neumünster und von der Jamaika Koalition in ihrem 100-Tage-Programm versprochen. Im Gesetzentwurf der Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP geht es nun nur noch um eine „Aufhebung der Erhebungspflicht für Straßenausbaubeiträge“.  Warum dieser Gesetzesentwurf weder die Kommunen noch die Anwohner entlastet, hat die SPD-Landtagsabgeordnete Beate Raudies heute eindrücklich in ihrer Rede dargestellt.

 
Veröffentlicht von SPD-Neumünster am: 22.09.2017, 10:34 Uhr (889 mal gelesen)
[Landespolitik]
Der Schleswig-Holsteinische Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) und  gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Rathausfraktion Neumünster, Andreas Hering, begrüßt die Forderung der SPD-Landtagsfraktion gegenüber der Landesregierung, sich auf Bundesebene für eine bundesweit einheitliche Personalbemessung in allen Pflegebereichen einzusetzen ausdrücklich.

 

520373 Aufrufe seit Mrz 2002