30.03. B├╝rgergespr├Ąch mit Ralf Stegner

05.04. B├╝rgergespr├Ąch mit Stefan Studt

12.04. B├╝rgergespr├Ąch mit Reinhard Meyer

Wir machen das.

Kontakt

Wahlkreisbüro

Großflecken 75

24534 Neumünster

Tel. 04321/92 98 39

Fax. 04321/92 98 31

kirsten@eickhoff-weber.de

kirsten@eickhoff-weber.de

Neugierig?

Kirsten Eickhoff-Weber bei Facebook

Mitglied werden

Biografie

1960 wurde ich in Dinslaken am Niederrhein geboren und wuchs auf einem Bauernhof in einem Dorf am Rand des Ruhrgebiets auf. Dort besuchte ich die dörfliche Zwergschule mit acht Jahrgängen und einem Lehrer in einem Klassenraum. Nach der Mittleren Reife wechselte ich auf das Gymnasium, das ich 1979 mit dem Abitur abschloss.

Ein Teil meiner Familie waren Bauern, der andere Teil Gärtner. Mit diesem wundervollen Erbe, der Leidenschaft fürs Grün, der Lust zu gestalten und der Freude an praktischer Arbeit habe ich in Hannover Landespflege studiert. Hier startete auch mein politisches Leben. Mit 23 Jahren trat ich 1983 in Hannover in die SPD ein.

Mit Beginn des Studiums bekam ich BAföG und als wissenschaftliche Hilfskraft habe ich das fehlende Geld dazu verdient. Mein Studium schloss ich an der Universität Hannover 1987 als Dipl.-Ingenieurin ab. 1988 zog ich mit meinem Mann nach Neumünster, wo ich eine Anstellung bei der Stadt im Bereich Natur- und Umweltschutz fand.

1992 und 1995 wurden unsere Söhne geboren, das war eine glückliche Zeit. Kinder und Arbeit unter „einen Hut zu kriegen“ war vor 20 Jahren noch schwerer, deshalb bin ich für sechs Jahre aus dem Beruf ausgestiegen. In der Zeit mit den kleinen Kindern habe ich Neumünster richtig kennen und schätzen gelernt, in Krabbelgruppen, auf Spielplätzen, in Sportvereinen und auch durch meine Mitarbeit in den Elternvertretungen von Kindergarten und Schule.

Seit 1998 arbeitete ich wieder in der Stadtplanung, Stadtentwicklung, Zukunftsaufgaben und Tourismus bei der Stadtverwaltung Neumünster. 2009 wurde ich Leiterin der Abteilung Grünflächen. Hier konnte ich mit den Bürgerinnen und Bürgern Ideen für unsere Stadt entwickeln.

Familie, Arbeit und Politik füllen mein Leben. Wenn aber Zeit ist und das Wetter einigermaßen, gehe ich in unseren Garten. Ich genieße es, mit den Händen in der Erde zu graben, zu pflanzen und zu ernten. Rosen und Kartoffeln gedeihen gut. Das Haus und der Garten sind immer offen, um mit beiden Jungs, Bekannten und Freunden in geselliger Runde zu reden, zu feiern und zu spielen. Und gerne sitze ich mit einem Buch oder der Zeitung ganz in Ruhe auf dem Sofa.