OV-Vorsitzender
         Manfred Zielke
Der Ortsverein bei

Ihre Abgeordneten im Landtag...

und im Bundestag...

Mitglied werden!

Letztes Update 18.07.2016
Herzlich Willkommen auf unserer Homepage !

Hier erfahren Sie in regelmäßigen Abständen mehr über unsere Aktivitäten
im Ortsverein und im Stadteilbeirat Einfeld.

Wir machen Politik für die Menschen im Stadtteil Einfeld und in Neumünster.

In Zeiten allgemeiner Politikverdrossenheit hoffen wir auf rege Beteiligung
 und Anregungen, wie Politik direkt vor Ort wieder für „Jedermann“ interessant 
gestaltet werden kann und dann, wenn möglich, auch umgesetzt werden kann.

Wir freuen uns auf einen regen Meinungsaustausch, hoffen natürlich,
den Einen oder die Andere dann auch für die aktive Mitarbeit gewinnen zu können.

Der Ortsverein Einfeld - Die SPD vor Ort.

Hier erfahren Sie mehr über die Grundsätze unserer Politik.

22.05.2016 l Jubilarehrung 2016

SPD Ortsverein Einfeld ehrt Edith Feldmann 
für 70 Jahre SPD-Mitgliedschaft

Bei der diesjährigen Jubilarehrung des Ortsvereins Einfeld, 
die im Restaurant Taverna Thessaloniki stattfand, 
wurde Edith Feldmann für 70 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt.

weiterlesen ->

Veröffentlicht von Dr. Birgit Malecha-Nissen, MdB am: 27.07.2016, 13:04 Uhr (78 mal gelesen)
[Kultur]
Seit 1993 vergibt der Deutsche Bundestag einen Medienpreis Politik. Dieser würdigt hervorragende publizistische Arbeiten – sei es in Tages- oder Wochenzeitungen, in regionalen oder überregionalen Medien, in Printmedien, Online-Medien oder in Rundfunk und Fernsehen –, die zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen und zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages verliehen.

 
Veröffentlicht von SPD-Neumünster am: 21.07.2016, 11:50 Uhr (186 mal gelesen)
[Arbeit]
Für die SPD Neumünster ist das Thema gute Arbeit äußerst wichtig. Aktuell sind mehr als die Hälfte der sozialversicherungspflichtigen der Beschäftigungsverhältnisse in Neumünster sogenannte atypische Beschäftigungen. Das bedeutet unfreiwillige Teilzeit, befristete Arbeitsverhältnisse oft auch ohne Begründung, Werkverträge und Leiharbeit. Doch nur sichere Arbeitsplätze mit gerechter Bezahlung verhindern Altersarmut und soziale Ausgrenzung.

 
Veröffentlicht von SPD Rathausfraktion Neumünster am: 20.07.2016, 13:54 Uhr (1263 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
Mit großen Bedauern haben wir der Presse entnommen, dass die Veranstaltung BaDaBoom im diesen Jahr nicht stattfinden soll.

 

100836 Aufrufe seit Februar 2008