Schöne Ferien!

Das SPD-Büro macht Sommerpause öffnet wieder am Montag, den 13. August 2018. 

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Pressemitteilung: Werner Herwig tritt zurück

Veröffentlicht am 25.09.2012, 12:15 Uhr     Druckversion

Kreisvorsitzender Fred Brocksema Werner Herwig, Mitglied des SPD Kreisvorstand Neumünster, hat in der vergangenen Woche dem Kreisvorsitzenden Fred Brocksema schriftlich seine Entscheidung mitgeteilt, seinen Posten als stellvertretenden Kreisvorsitzenden niederzulegen. Zudem trat Herwig aus der Partei aus.
„Wir bedauern diesen Schritt sehr.“, so der Kreisvorsitzende Fred Brocksema. „Werner Herwig begründete seinen Entschluss, mit der aus seiner Sicht mangelnden Unterstützung seiner Bewerbung um die Kandidatur zum Deutschen Bundestag, als folgerichtigen Schritt.“

Herwig hatte sich, neben Birgit Malecha-Nissen und Dietmar Katzer, als Kandidat für die Nominierung zum SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Neumünster-Plön beworben. Nach einer ersten Vorstellungsrunde von vielen, war Herwig bei einem internen Abstimmungsvotum unterlegen und hatte daraufhin seine Kandidatur zurückgezogen.

„Das Abstimmungsergebnis der ersten von vielen Abstimmungen der Parteibasis, im Rahmen der parteiinternen Kandidatenauswahl, ist aus meiner Sicht eine Standortbestimmung für die einzelnen Kandidaten“, so Brocksema weiter. „Die SPD hat sich in einem erfolgreichen Landtagswahlkampf als stärkste politische Kraft in Neumünster präsentiert. Mit diesem wiedererstarkten Selbstbewusstsein hätten wir einen Bewerber des SPD-Kreisverbandes Neumünster, in dem Wettbewerb um die Kandidatur zur Bundestagswahl, mit ganzer Kraft solidarisch unterstützt. Es ist sehr bedauerlich, dass Werner Herwig diesen, jetzt von ihm eingeschlagen Weg, als einzig richtigen Schritt empfunden hat .“

„Der Kreisvorstand bedankt sich bei Werner Herwig für sein Engagement im Rahmen der Vorstandsarbeit und wünscht ihm und seiner Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute.“, so Brocksema abschließend.