Heute 25.04.18

AsF Neumünster
18:00 Uhr, 4.Stadtrundgang der AsF Neumünster - ...

SPD NMS Tungendorf
19:00 Uhr, Bürgerdialog: Gut und sicher leben im Stadtteil ...

Demnächst:

27.04.2018
SPD-Neumünster

10:00 Uhr, SPD-Infostand "Rote Bude". In diesem Jahr wieder ...

Neue Horizonte

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Kinderunfälle im Straßenverkehr in Neumünster

Veröffentlicht am 13.01.2013, 21:00 Uhr     Druckversion

In den vergangenen Wochen war mehrfach der Presse zu entnehmen, dass Neumünster bei der Unfallhäufigkeit mit Kindern im Straßenverkehr in der bundesweiten Statistik einen schlechten Platz einnimmt. Dies nimmt SPD-Ratsherr Claus-Rudolf Johna zum Anlass sich bei der Stadt Neumünster über den Stand der Dinge zu informieren.Wir müssen uns mit dem Thema beschäftigen, denn jeder Unfall mit einem Kind im Straßenverkehr ist einer zu viel, so Johna.
Ferner muss erörtert werden, ob Maßnahmen möglich und erforderlich sind, dass Neumünster diesen traurigen Spitzenplatz verliert. Wir haben ansonsten auch ein Imageproblem, wenn Neumünster auch zukünftig wieder über Wochen bundesweit in den Medien als Unfallhauptstadt für Kinder erwähnt wird, sagt SPD-Ratsherr Claus-Rudolf Johna.
Wenn Maßnahmen erforderlich sind, müssen wir diese auch ergreifen.

Folgende Kleine Anfrage wird gestellt:

Kleine Anfrage:

In den vergangenen Wochen war mehrfach der Presse zu entnehmen, dass Neumünster bei der Unfallhäufigkeit mit Kindern im Straßenverkehr in der bundesweiten Statistik einen schlechten Platz einnimmt.

1)Was sind die Ursachen für die erhöhte Unfallhäufigkeit mit Kindern im Straßenverkehr in Neumünster?

2)Wo sind die Brennpunkte?

3)Besteht aus der Sicht der Verwaltung Handlungsbedarf?

4)Wurde bereits auf die veröffentlichten Statistiken reagiert und konkrete Maßnahmen umgesetzt?

5)Werden in nächster Zeit Maßnahmen ergriffen?

6)Wenn ja, welche konkreten Maßnahmen sind geplant?

7)Wie viele Verkehrsunfälle passierten auf dem Weg zur oder von der Schule?

8)Bei welcher Altersgruppe fanden die meisten Verkehrsunfälle statt?

9)Findet Verkehrserziehung in allen Kindertagesstätten und Grundschulen statt?



Homepage: SPD Neumünster-Süd