Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

SPD: Neum├╝nster braucht gute und bezahlbare Wohnungen

Veröffentlicht am 22.04.2013, 09:19 Uhr     Druckversion

Die SPD Rathausfraktion setzt sich für die Verbesserung des Wohnungsangebotes in Neumünster ein. Gerade für einkommensschwache Haushalte gibt es derzeit in Neumünster nicht genügend angemessene, bezahlbare Wohnungen.

Um möglichst für alle Bevölkerungsschichten attraktive Wohnungen anbieten zu können, wird die SPD-Fraktion  in der nächsten Ratsversammlung beantragen:

  1. Bei der Ausweisung neuer Bebauungsgebiete sind zukünftig insgesamt mindestens 30 Prozent der Wohnbauflächen für den geförderten Wohnungsbau zu sichern.
     
  2. Diese Regelung soll grundsätzlich in städtebaulichen Verträgen verpflichtend nach dem BauGB vereinbart werden.
     
  3. Die Verwaltung wird beauftragt, dieses Verfahren mit dem Innenminister und der Investitionsbank Schleswig-Holstein abzustimmen.
     
  4. Die bauliche Umsetzung soll grundsätzlich durch Bestandshalter, bevorzugt durch die städtische WOBAU und örtlich am Markt agierende Wohnungsbau-Genossenschaften erfolgen.

 

Alle Städte erfahren in den nächsten Jahren einen Bevölkerungszuwachs. Nur für Neumünster wird ein dramatischer Bevölkerungsrückgang von 8 % bis 2020 vorhergesagt.

„Wir müssen alle Möglichkeiten ausschöpfen, um dem entgegenzuwirken. Wir brauchen gute bezahlbare Wohnungen für alle. Gleichzeitig müssen die Wohnungsbaugesellschaften endlich die vielen leerstehenden Wohnungen auf den heute üblichen Standard bringen, damit es wieder attraktiv wird, nach Neumünster zu ziehen.“ begründete  Ratsherr Bernd Delfs den Antrag.

Homepage: SPD Neum├╝nster-S├╝d