Heute 27.04.18

SPD-Neumünster
10:00 Uhr, SPD-Infostand "Rote Bude". In diesem Jahr wieder ...

Morgen 28.04.18

SPD-Neumünster
10:00 Uhr, SPD-Infostand "Rote Bude". In diesem Jahr wieder ...

Demnächst:

29.04.2018
SPD-Neumünster

10:00 Uhr, Sonderöffnung! SPD-Infostand "Rote Bude". In ...

29.04.2018
SPD NMS Faldera

11:00 Uhr, Politischer Frühschoppen mit den Kandidaten der ...

Neue Horizonte

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Kleine Anfrage hinsichtlich der Bebauungshöhe des Parkhauses der Holstengalerie

Veröffentlicht am 09.09.2014, 08:14 Uhr     Druckversion

Die Baustelle des Einkaufszentrum Holstengalerie liegt im Zentrum von Neumünster. Der Baufortschritt wird von vielen Anwohner/innen und Bürger/innen der Stadt Neumünster verfolgt. In diesem Zusammenhang tauchten Fragen zur Bebauungshöhe des neuen Einkaufszentrums und insbesondere des neuen Parkhauses auf.

Daher wurde zur nächsten Ratsversammlung (16.09.2014) folgende Kleine Anfrage gestellt:

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident,

bitte setzen Sie folgende „Kleine Anfrage“ auf die Tagesordnung der nächsten Ratsversammlung. Wir bitten um mündliche und schriftliche Beantwortung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Claus-Rudolf Johna

und Fraktion

 

Kleine Anfrage:

Das EKZ Holstengalerie befindet sich im Bau und nunmehr sind schon erste Rohbaumaßnahmen sichtbar. Mit dem EKZ wird ein großes Stück der Innenstadt neu erstellt. Daher haben wir folgende Fragen:

 

  1. Wird das Parkhaus vom EKZ Holstengalerie mehr Parkdecks –bzw. eine höhere Bebauungshöhe- als im Bebauungsplan haben?

 

  1. Entspricht die tatsächliche Bebauungshöhe des EKZ Holstengalerie der im Bebauungsplan vorgesehenen Bebauungshöhe?

 

  1. Wenn die Bebauungshöhe (Frage 1+2) vom Bebauungsplan abweicht, was ist hierfür die Rechtsgrundlage?

 

  1. Wenn die Bebauungshöhe (Frage 1+2) vom Bebauungsplan abweicht, warum wurde nicht von Anfang an mit der tatsächlichen Bebauungshöhe der Bebauungsplan erstellt?

Homepage: SPD Neumünster-Süd