Jetzt Mitglied werden!

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

SPD NMS bei Facebook

Roeder: Einfeld braucht eine dreizügige Gemeinschaftsschule

Veröffentlicht am 18.12.2014, 13:09 Uhr     Druckversion

Die Oberbürgermeister-Kandidatin Elke Christina Roeder hat sich klar für eine dreizügige Gemeinschaftsschule in Einfeld ausgesprochen.

Gemeinsam mit den Ausschussvorsitzenden Axel Westphal (Bau-, Planungs- und Umweltausschuss) und Bernd Delfs (Schul-, Kultur- und Sportausschuss) sowie dem Einfelder Ratsherrn Manfred Zielke besuchte sie nun die Grund- und Gemeinschaftsschule in Einfeld, um sich ein Bild vom aktuellen Zustand und den geplanten Baumaßnahmen zu machen.

Im Gespräch mit der Schulleiterin , Frau Gunhild Cordts, waren u.a. die Inklusion von Schülerinnen und Schülern und die dafür notwendigen baulichen Voraussetzungen sowie die Entwicklung der Schülerzahlen ein zentrales Thema. Dabei herrschte unter den Gesprächsteilnehmern Einigkeit darüber, dass eine neue moderne Schule eine zusätzliche Anziehungskraft entwickeln wird.

Wegen der prognostizierten Schülerzahlen und der für eine attraktive Schule notwendigen Differenzierung hält Elke Christina Roeder eine dreizügige Gemeinschaftsschule in Einfeld für unbedingt notwendig. „Sachlich gibt es keine Alternative dazu und deshalb gehe ich davon aus, dass die bisherigen Zweifler sich überzeugen lassen.“ führte sie zum Abschluss des Gespräches aus.

Bei der anschließenden Begehung konnte sie sich nicht nur von den Baumängeln, sondern auch von den bereits getätigten Sanierungsmaßnahmen überzeugen.

Das Foto zeigt Elke Christina Roeder zusammen mit der Schulleiterin Gunhild Cordts und Bernd Delfs.

Homepage: SPD Neumünster-Süd