Demnächst:

23.01.2018
SPD NMS Faldera

19:00 Uhr, Öffentliche Ortvereinssitzung Familienzentrum ...

23.01.2018
SPD Neumünster-Einfeld

19:00 Uhr, Mitgliederversammlung - Thema: ...

Jetzt Mitglied werden!

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

SPD NMS bei Facebook

SPD fordert Jugendberufsagentur: „Niemand darf verloren gehen!“

Veröffentlicht am 26.01.2015, 13:45 Uhr     Druckversion

Mit großen Sorgen sieht die SPD Rathausfraktion, dass die Jugendarbeitslosigkeit in Neumünster noch immer einen Spitzenwert in Schleswig-Holstein einnimmt.

Ratsherr Thorsten Klimm:  „ Die jungen Leute brauchen eine Zukunft und die Wirtschaft braucht dringend Fachkräfte. Da darf die Kommunalpolitik nicht zur Tagesordnung übergehen. Jeder Jugendliche kann etwas und niemand darf verloren gehen!Wir wollen die Anregung unserer Oberbürgermeister-Kandidatin Elke Christina Roeder aufgreifen und uns in der Ratsversammlung mit einem Antrag für die Einrichtung einer Jugendberufsagentur in Neumünster einsetzen.“

Jugendberufsagenturen sind keine neuen Behörden, sondern alle Einrichtungen, die Jugendliche in einen Beruf vermitteln, arbeiten an einer Stelle koordiniert zusammen. In Hamburg hat eine solche Jugendberufsagentur bereits seit 2012  großen Erfolg.

Der Landtag hat in November mit großer Mehrheit beschlossen, dass modellhaft mindestens in einer kreisfreien Stadt und mindestens in einem Kreis regionale Jugendberufsagenturen auch in Schleswig-Holstein erprobt werden sollen.

Elke Christina Roeder hat auf dem SPD-Neujahrsempfang öffentlich gefordert: „ Die Jugendberufsagentur gehört nach Neumünster!“  Dieses will die SPD-Fraktion jetzt auf den Weg bringen. Klimm: „Das eilt jetzt, da sich andere Städte schon bewerben!“

Homepage: SPD Rathausfraktion Neumünster