Heute 25.04.18

AsF Neumünster
18:00 Uhr, 4.Stadtrundgang der AsF Neumünster - ...

SPD NMS Tungendorf
19:00 Uhr, Bürgerdialog: Gut und sicher leben im Stadtteil ...

Demnächst:

27.04.2018
SPD-Neumünster

10:00 Uhr, SPD-Infostand "Rote Bude". In diesem Jahr wieder ...

Neue Horizonte

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Neumünster kann mehr!

Veröffentlicht am 21.02.2015, 15:01 Uhr     Druckversion

Jusos Neumünster

Zur Situation auf dem Arbeitsmarkt in der Stadt erklären die Jusos Neumünster:

Wie der Holsteinische Courier berichtete, ist der Oberbürgermeister besonders stolz auf die 3000 Arbeitsplätze die während seiner Amtszeit geschaffen wurden. Auch nennt er anscheinend gerne die gesunkene Arbeitslosenquote.

Schaut man sich die Zahlen der Agentur für Arbeit aber einmal genauer an, fällt einem schnell etwas auf: Die Arbeitslosigkeit sank in den Jahren 2011 bis 2014 in Neumünster um 0,7%. Deutlich stärker sinkt sie allerdings in den anderen kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein. In Lübeck um 1,0%, in Kiel um 1,5% und in Flensburg sogar um 2,2%.

Schaut man sich die Arbeitslosigkeit der 55- bis 65-Jährigen an, so sieht man sogar eine steigende Zahl (+0,6%).

Es reicht also nicht, sich nur auf den Lorbeeren auszuruhen. Wichtiger ist es, die Ursachen zu ergründen. Warum sinkt die Arbeitslosigkeit in Neumünster so viel langsamer als in den anderen kreisfreien Städten, in Schleswig-Holstein oder im ganzen Bundesgebiet? Warum steigt die Arbeitslosigkeit in einigen Bereichen? Was läuft falsch und vor Allem: Wie kann man das ändern?

Wir bitten den Oberbürgermeister daher sich tatsächlich mit den Sorgen der Menschen und den Problemen auf dem Neumünsteraner Arbeitsmarkt zu beschäftigen.

Neumünster braucht mehr und kann mehr!

Homepage: Jusos Neumünster