Heute 25.04.18

AsF Neumünster
18:00 Uhr, 4.Stadtrundgang der AsF Neumünster - ...

SPD NMS Tungendorf
19:00 Uhr, Bürgerdialog: Gut und sicher leben im Stadtteil ...

Demnächst:

27.04.2018
SPD-Neumünster

10:00 Uhr, SPD-Infostand "Rote Bude". In diesem Jahr wieder ...

Neue Horizonte

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Jusos fordern: Kinder-/Jugendbeteiligung in die Ausschüsse!

Veröffentlicht am 31.08.2015, 10:45 Uhr     Druckversion

Die Jusos in der SPD Neumünster setzen sich weiterhin mit dem Thema Kinder- und Jugendbeteiligung auseinander und stellen fest, dass die Stadtteilbeiräte nicht der geeignete Ort für diese wichtige Beteiligungsform in Neumünster sind.

Die Beiräte erfahren hierzu keinerlei Unterstützung seitens der Stadt, die relevanten Themen für junge Menschen werden nur am Rande berücksichtigt. Sie sind von den Interessen und Anliegen der Kinder und Jugendlichen oftmals nur unzureichend informiert, da es bspw. keine aktive Kreisschülervertretung gibt.

Dahingehend fordert die Juso Kreisvorsitzende, Nadja Winter: „Die Demokratiepädagogik in Neumünster weist große Defizite auf: Die Jugend muss Ihre Rechte und Möglichkeiten zur Beteiligung wahrnehmen können. Eine geeignete Möglichkeit zur Beteiligung wären die Ausschüsse der Ratsversammlung. Dafür benötigt es aber ausreichend Informationen und eine angemessene Unterstützung zur Neustrukturierung einer Kreisschülervertretung!“

Dazu ergänzt Philipp Beutler, stellv. Juso Kreisvorsitzender: „Zudem bedarf es eines Raumes zur Erprobung echter Beteiligungsformen. Aus diesem Grund befürworten die Jusos ausdrücklich eine Neuauflage des Projekts Neumünstrum – eine Modellstadt für Kinder und Jugendliche.“

Homepage: Jusos Neumünster