Schöne Ferien!

Das SPD-Büro macht Sommerpause öffnet wieder am Montag, den 13. August 2018. 

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

SPD-Fraktion für gemeinsames Laborgebäude der drei RBZ´n

Veröffentlicht am 05.11.2015, 09:54 Uhr     Druckversion

Die SPD-Fraktion unterstützt weiterhin den Wunsch der Elly-Heuss-Knapp-Schule den Bildungsgang Biotechnologie (BioteQ) dauerhaft durch entsprechende Ausbildungsräume zu sichern. Zu diesem notwendigen Ergebnis kam man nach einem Gespräch, das der Fraktionsvorsitzende Uwe Döring und der schulpolitische Sprecher Bernd Delfs mit dem Geschäftsführer der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Jörg Leppin, führten.

Nachdem die ursprünglich geplante Zusammenarbeit mit dem KIN nicht zum Zuge kommt, ging es in dem Gespräch darum Alternativen zur bisherigen vorläufigen Unterbringung der Ausbildungsstätten im Haart zu durchleuchten.

Mit großem Interesse wurden die Überlegungen der drei Regionalen Bildungszentren für ein zentrales Laborgebäude aufgenommen. In diesem „Technicum“ könnten zentral alle Laborunterrichte verschiedener Ausbildungsberufe stattfinden. Die SPD-Fraktion hält es dabei für notwendig, dass die zusätzlich benötigten Schulräume mit eingeplant werden sollen. Nur so lässt sich der Umzug innerhalb eines Unterrichtstages vermeiden und weitere Synergie-Effekte erzielen.

Nachdem die SPD-Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber in der Sache bereits  seit längerem Gespräche in Kiel führt, werden mögliche Unterstützungen durch das Land geprüft.

„Bei positiver Entscheidung für das Projekt würde das Neumünster als Standort der beruflichen Bildung enorm stärken. Daher muss die Stadt als Schulträger nun alles tun, um das Projekt schnell zu einer entscheidungsreifen Vorlage zu führen.“ erklärte Bernd Delfs.

Und auch eine stärkere Zusammenarbeit mit dem Landeslabor könnte sich nach Ansicht von Kirsten Eickhoff-Weber dabei positiv für die Beteiligten und somit für die Stadt Neumünster auswirken.

Homepage: SPD Rathausfraktion Neumünster