Schöne Ferien!

Das SPD-Büro macht Sommerpause öffnet wieder am Montag, den 13. August 2018. 

Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

P r e s s e m i t t e i l u n g

Veröffentlicht am 24.01.2017, 15:34 Uhr     Druckversion

SPD-Neumünster OV West fordert: Familien Stärken - das beschlossene Gesamtkonzept für Betreuung und Bildung muss genau jetzt entwickelt werden, für einen zügigen Aus- / Umbau der Kinderbetreuung in der Gartenstadt.

In der nächsten Stadtteilbeiratsitzung Gartenstadt am 25.01. und im nächsten Planungs- und Umweltausschuss am 02.02. wird über die Vorlage (Dr. 0880/2013/DS) der Stadt Neumünster zum neuen Standort für den Neubau der Kindertagesstätte Gartenstadt beraten.

Der Vorschlag der Verwaltung, das Grundstück Am Neuen Kamp neben der Gartenstadtschule zu nutzen wird von der SPD ausdrücklich begrüßt.

Der Vorsitzende des SPD OV West und stellvertretende Stadtteilvorsteher in der Gartenstadt, Kurt Feldmann-Jäger, fordert: „Das mit dem Haushalt beschlossene Gesamtkonzept für Betreuung und Bildung in der Gartenstadt ist jetzt zeitnah zu entwickeln."

Die notwendigen Aufträge zur Planung und Prozeßgestaltung sollten vom Jugendhilfeausschuss zeitnah erteilt werden.

Die Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber pflichtet dem stellv. Stadtteilvorsteher Kurt Feldmann-Jäger bei: „Bevor noch weiter gefrickelt und geflickt wird. Kein Geld mehr für hier und da, sondern eine Gesamtkonzeption für Hort, Kita, Grundschule am Stück gedacht, für den Stadtteil. Mit dem Ziel eines Familienzentrums Gartenstadt.“

Elke Christina Roeder, bürgerschaftliches Mitglied im Planungs- und Umweltausschuss, mahnt hierzu an: „Kommunale Bildungsplanung heißt eben nicht nur Räumeplanung. Nein – das bedeutet mehr, viel mehr.“ Beteiligung und Demokratiebildung sollen Bestandteil des Konzepts sein.

Die SPD fordert, damit ein professionelles Planungs-/Entwicklungsbüro zu beauftragen. Die Verwaltung sollte den Prozess durchdeklinieren und eine Ablaufplanung vorlegen. Von Datenermittlung Sozialraum, über Beteiligungsverfahren (auch Stadtteilbeirat) bis zu städtebaulicher Einordnung und Bauentwurf.

Allein nur den Standort für den Neubau der Kindertagesstätte Gartenstadt vorzulegen, ist zu kurz gesprungen.

Die SPD setzt sich für die Arbeit und den Ausbau von Familienzentren ein. „Das sind Orte in denen Solidarität gelebt wird – deshalb brauchen wir in vielen Stadtteilen - auch in der Gartenstadt - ein Familienzentrum. Hier kann flexibel vor Ort reagiert werden, hier bekommt man Hilfe und Information von zuverlässigen Ansprechpartnern ohne immer gleich beim Amt zu sein.“, so Kurt Feldmann-Jäger. Das käme nicht nur Familien zugute, sondern auch Menschen die alleine lebten und auf sich selbst gestellt seien. Denn wenn der Rückhalt durch eine Familie fehle, dann müsse die Gesellschaft solidarisch sein.

Kurt Feldmann-Jäger

Ortsvereinsvorsitzender

Homepage: SPD-Neumünster West