Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

Armutsbekämpfung wird endlich angepackt !

Veröffentlicht am 23.11.2017, 07:44 Uhr     Druckversion

So kommentierte Fraktionschef Volker Andresen den mit großer Mehrheit zunächst gegen die Stimmen der CDU angenommenen Antrag der SPD, bis zur Ratsversammlung am 13.2.2018, aus dem vorgelegten "  Handlungskonzept  Armut ", vorrangige Maßnahmen zur Förderung von Teilhabe , vorzulegen.

Diese sollen vor der Beratung in der Ratsversammlung auch mit den in unserer Stadt tätigen Sozialverbänden und der " NMS-Tafel e.V. " abgestimmt werden.Als erste Maßnahmen könnten z.B das kostenfreie Mittagessen in Kitas und Schulen und die Ausstattung von bedürftigen Schüler/innen mit dem notwendigen Schulmaterial, gehören. Das ist deshalb sofort erforderlich, da in Neumünster 27,7 % der Kinder und Jugendlichen in  sogen. SGB II Familien leben und bei den 3 - 6 Jährigen sind es sogar 33,4 %., so Volker Andresen in seiner Antragsbegründung. 

Er machte in Richtung CDU noch einmal deutlich, dass es die SPD war, die 2013 den Antrag auf Erstellung eines Armutsberichts für die Stadt eingebracht hat und Ende 2015 durch einen weiteren Antrag, dafür gesorgt hat, dass jetzt eine Handlungskonzept zur bitter nötigen Armutsbekämpfung vorliegt. Die SPD wird nicht eher Ruhe geben, bis es keine Schlangen mehr in der Kieler Straße bei der " Tafel " gibt, so Andresens abschließendes Statement.  Das so geänderte Handlungskonzept wurde dann doch einstimmig verabschiedet.und damit war es ein guter Tag für alle Hilfebedürftigen und ein großes Lob für den Sozialdezernenten Carsten Hillgruber ( SPD ) und die Autoren aus der Sozialverwaltung. 

 

Homepage: SPD Neumünster-Süd