Bild: Carsten Wiegmann
Zusammen. Sicher. Vorwärts.

Herzlich Willkommen!

Die SPD Neumünster macht sich stark für die Menschen in unserer Stadt. Dafür arbeiten die verschiedenen Gremien Hand in Hand zusammen.

Der Kreisverband organisiert die politischen Prozesse in der SPD Neumünster.

Die Rathausfraktion kümmert sich in der Ratsversammlung um die Themen, die für die gesamte Stadt wichtig sind.

In den sieben Ortsvereinen engagieren sich viele Genossinnen und Genossen für ihre Nachbarschaft.

Unsere Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise bieten Mitgliedern und Interessierten die Möglichkeit, sich gezielt in Themenbereichen einzubringen.

Wir sind die demokratische Kraft mit Gestaltungswillen und Entscheidungsfreude!

Ihre SPD Neumünster

SPD Neumünster zur Diskussion um die Holsten-Galerie

„Die aktuelle Berichterstattung über die Unzufriedenheit der Läden mit der Holsten-Galerie offenbart ein für Neumünster unter Umständen folgenschweres Problem. In überregionalen Medien gab es in diesem Jahr bereits vermehrt Berichterstattungen über das Ende des Geschäftsmodells der Einkaufszentren. Die Entwicklung in Neumünster darf also eigentlich niemanden mehr überraschen.“, so die Kreisvorsitzende der SPD-Neumünster sowie Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber und Volker Andresen, Vorsitzender des SPD-Rathausfraktion.

Bild: Jörg Asmus-Wieben

Politik wird TS Einfeld helfen

Um den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten, plant der TS Einfeld nach dem Brand im Vereinsheim für die Übergangszeit mit einer Containerlösung. Dadurch entstehen dem Verein zusätzliche Kosten, die nicht durch die Versicherung abgedeckt sind. Und auch durch Spenden werden diese Kosten nicht abgedeckt sein.

Termine

Meldungen

Digitalpakt: 6,5 Mio. Euro für Schulen in Neumünster

„6,5 Mio. Euro Bundesmittel aus dem Digitalpakts stehen laut Förderrichtlinie der Landesregierung für Schulen in Neumünster bereit. Jetzt muss die Stadt liefern, damit die Schulen in Neumünster Klarheit darüber haben, mit welchen Mitteln sie für ihre digitale Infrastruktur rechnen können“, fordert Bernd Delfs, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Schul-, Kultur- und Sportausschuss.