Übersicht

Ortsverein

Wahlkampf ist Teamarbeit

Zusammenhalt trotz Abstand: Wir machen unseren Wahlkampf gemeinsam. Ob Plakate kleben, Flyer verteilen oder Termine vor Ort – wir als SPD unterstützen Tobias Bergmann mit Herz und Hand in diesem Wahlkampf.

SPD gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Auch in diesem Jahr gedenkt die SPD Neumünster am 27. Januar der Opfer des Nationalsozialismus. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird das Gedenken in diesem Jahr in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden. Die Kreisvorsitzende der Jusos Neumünster Yaren Özgür und der Vorsitzende der SPD-Rathausfraktion und stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Volker Andresen werden gemeinsam um 16:00 Uhr an der Gedenktafel im Rathaus-Innenhof einen Kranz niederlegen.

Bild: Carsten Wiegmann

Ein Rücktritt vom Rückzug – Das hat Neumünster nicht verdient

Neumünster kann sich keinen amtsmüden Oberbürgermeister leisten. Wir brauchen einen Verwaltungschef, für den das Amt die erste Wahl ist. Es geht um Verantwortung für die Menschen der Stadt und die vielen Beschäftigten der Stadtverwaltung. Neumünster braucht einen Oberbürgermeister, der sich seinem Amt mit aller Kraft und Überzeugung stellt.

Tobias Bergmann für Neumünster

Tobias Bergmann soll Neumünster als Oberbürgermeister in die Zukunft führen. Der Kreisvorstand schlägt der Kreismitgliederversammlung (einstimmig) den Unternehmer und Altpräses der Handelskammer Hamburg als Kandidaten für die Wahlen im Mai 2021 vor. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen – und ich freue mich auf Neumünster.“ sagte Bergmann.

Bild: Jörg-Asmus Wieben

SPD fordert mehr Wumms für Grünflächenpflege 

„Ob Park- und Grünanlagen, Straßengrün oder Spielplätze - das Technische Betriebszentrum (TBZ) braucht jetzt Unterstützung, um die Grünflächen unserer Stadt besser pflegen zu können. Wir brauchen hier eine erste kurzfristige Lösung und fordern vier zusätzliche Stellen für die Abteilung Stadtbildpflege des TBZ. Das entspricht einer Arbeitskolonne, die mit einem Pritschenwagen in unseren Grünflächen arbeitet“, so Ratsherr Andreas Kluckhuhn über den Antrag der SPD-Rathausfraktion zur Grünflächenpflege, der am 11.06.2020 im Bau- und Vergabeausschuss und am 23.06.2020 in der Ratsversammlung behandelt wird.

Bild: Carsten Wiegmann

Kommunen stärken!

Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen und von sozialen Einrichtungen. Dafür müssen die Kommunen investieren können. Sonst sinkt die Lebensqualität der Menschen – und die Konjunktur vor Ort. Nicht nur wegen der Corona-Krise können das viele Städte und Gemeinden aber nicht mehr. Die SPD will darum einen Rettungsschirm für Kommunen spannen. Olaf Scholz hat dafür konkrete Vorschläge gemacht.

Bild: Jörg Asmus-Wieben

SPD fordert kommunalen Hilfsfonds 

Zu der Einrichtung eines Nothilfefonds für Familien- und Sozialarbeit und für Vereine und Verbände, die durch die COVID19-Pandemie in existenzielle Not geraten, appelliert der SPD-Fraktionsvorsitzende, Volker Andresen: 

Bild: Engin Akyurt / Pexels

Grundsicherung einfacher erhalten

Der Bund hat aufgrund der Corona-Krise ein Sozialschutzpaket beschlossen. Der Zugang zu Leistungen der sozialen Grundsicherung wird damit deutlich erleichtert. Unter anderem fällt die Vermögensprüfung weg und die Mietkosten werden in ganzer Höhe anerkannt.

Bild: Carsten Wiegmann

Kreisparteitag „SPD gestaltet Zukunft – Neumünster 2040“

Wie wollen wir in 20 Jahren in unserer Stadt leben? Eine gute Zukunft für alle Menschen die hier leben braucht eine durchdachte, langfristige Planung und große Ideen. Die SPD Neumünster hat deshalb einen Diskussionsprozess gestartet, um diese Ideen zusammenzutragen.

Der Ortsverein West legt die Arbeitsschwerpunkte für 2020 fest

Die kommunalpolitische Arbeitsplanung sieht vor, dass der Ortsverein sich wie in den Jahren zuvor mit konkreten Problemstellungen und Themen auseinandersetzen will. Dabei ist dem Ortsvereinsvorstand besonders wichtig, die Bürgerinnen und Bürger der beiden Stadtteile: Gartenstadt und Böckler-Siedlung / Bugenhagen aktiv mit einzubinden.