Übersicht

Rathausfraktion

Bild: Jörg Asmus-Wieben

Politik wird TS Einfeld helfen

Um den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten, plant der TS Einfeld nach dem Brand im Vereinsheim für die Übergangszeit mit einer Containerlösung. Dadurch entstehen dem Verein zusätzliche Kosten, die nicht durch die Versicherung abgedeckt sind. Und auch durch Spenden werden diese Kosten nicht abgedeckt sein.

Digitalpakt: 6,5 Mio. Euro für Schulen in Neumünster

„6,5 Mio. Euro Bundesmittel aus dem Digitalpakts stehen laut Förderrichtlinie der Landesregierung für Schulen in Neumünster bereit. Jetzt muss die Stadt liefern, damit die Schulen in Neumünster Klarheit darüber haben, mit welchen Mitteln sie für ihre digitale Infrastruktur rechnen können“, fordert Bernd Delfs, SPD-Ratsherr und Vorsitzender des Schul-, Kultur- und Sportausschuss.

Effektive Lösungen und Anreize statt Verbote

Nachdem die Neumünsteraner Ratsversammlung am 18. Juni 2019 den „Climate Emergency“ für unsere Stadt beschlossen hat, geht die SPD-Rathausfraktion nun die nächsten Schritte einer nachhaltigen Umweltpolitik mit Augenmaß und stellt einen entsprechenden Antrag im Planungs- und Umweltausschuss.

SPD vor Ort – Grüne Oase mitten in der Stadt

Gemeinsam mit Kirsten Eickhoff-Weber, MdL, besuchte Jeannie Kubon, die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Rathausfraktion, die Kochschule Neumünster und das Hotel Hildebrandt. Nachhaltigkeit und Artenvielfalt in der Stadt waren Thema des Treffens.

Für Artenvielfalt und Klimaschutz

Auch auf kommunaler Ebene setzen wir uns für sozial verträglichen Klimaschutz und regionale Artenvielfalt ein. Einen entsprechenden Antrag stellt die SPD-Rathausfraktion Neumünster in der kommenden Ratsversammlung am 18. Juni 2019.

Bild: Carsten Wiegmann

Der Ortsverein Süd informierte über die Fakten zum Großfleckenumbau

Der Umbau des Großfleckens ist ja nun nach langen Geburtswehen von der Ratsversammlung beschlossen worden. Oberbürgermeister Tauras hat bekanntlich bei diesem Thema eine unwürdige Rolle gespielt und in peinlicher Weise offenbart, dass ihm Gestaltungswille und Entscheidungskraft völlig fehlen. Er hat zu spät, zu fremdbestimmt agiert und falsch entschieden. Die SPD Rathausfraktion konnte das glücklicherweise korrigieren.

Bild: colourbox

SPD will Bildungscampus in der Hindenburg-Kaserne

Neumünster muss endlich Hochschulstandort werden! In diesem Punkt ist sich die SPD Neumünster einig mit vielen anderen Unterstüterinnen und Unterstützer. Und die Stadt muss viele Anstrengungen unternehmen, damit schnell eine Entscheidung für den Standort Neumünster getroffen wird.

Bild: colourbox

EU-Bürger willkommen heißen

Immer mehr EU-Bürger aus Bulgarien und Rumänien ziehen nach Neumünster. Mit den neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern entstehen für unsere Stadt viele neue Chancen, aber auch Herausforderungen. Die SPD Neumünster befasst sich seit über einem halben Jahr in einem Arbeitskreis mit der komplexen Thematik und fordert ein Gesamtkonzept der Stadt, damit Integration gelingt.

Bild: Frank Matthiesen

Mehrgenerationenwiese Ruthenberg – Der nächste Schritt

Interessierte und engagierte Bürger vor Ort hatten vor über vier (!) Jahren angeleitet durch das Familienzentrum und den damaligen Stadtteilbeirat einen Gestaltungsplan für eine Mehrgenerationenwiese erarbeitet und der Stadt übergeben. Wie eine förmliche Sachstandsanfrage des Ratsherrn Frank Matthiesen kürzlich aufgedeckt hatte, ist dieses Bürgeranliegen seitens der Stadtverwaltung bis heute nicht weiter verfolgt worden.